Suchen

Grappa Riserva Barbaresco Grappa della Donna Selvatica che scavalica le colline del Barbaresco

Artikelnummer
40265
Land
ITALIEN
Region
Piemonte
Produzent
Distilleria ROMANO LEVI
Volumen
42 %
Kategorie
GRAPPA
Abfüllung
70cl
Grossgebinde
Kx1
Traubensorten
100% Nebbiolo
CHF 74.00

Vinifikation
Herkunft und Verarbeitung des Trester : Neive, Barbaresco, Trezzo, Treiso und Alba ; DOC und DOCG Anbaugebiete. Der ausgelesene Trester, der noch frisch und vom Most durchtränkt sein muss, wird sofort in unterirdischen Gruben komprimiert, um so auf natürliche Weise alle Aromen und Geschmacksnoten der Nebbiolo-Trabuen herauszuziehen. Eigenschaften des Brennkolbens : diskontinuierlicher Brennkolben aus Kupfer, der einzige der Welt, der noch auf direktem Feuer für die Grappa-Destillation in Betrieb ist. Destilliermethode : von Nichtsahnenden destillierter Grappa mit diskontinuierliche Methode auf direktem Feuer und mit untergetauchtem Trester. Der durch die Destillation entstehende Dampf, der sich mit den alkholisch-aromatischen Komponenten anreichert, wrid kondensiert, mit anschliessender fraktionierter Destillation der schwammigen Masse in Kupferkolonnen mit 7 Platten. Dieses Verfahren, das von Romano Levi perfektionniert wurde und auch heute noch rigoros angewandt wird, garantiert die perfekte Erhaltung aller aromatischen Komponenten, die für die organoleptischen Merkmale des Grappas entscheidend sind. Einfüllung in Holz : unmittelbar bei der Destillation Verweilzeit im Holz : Alterung für mindestens 36 Monate in traditionellen piemontesischen Eichenholzfässern mit etwa 700 Liter Fassungsvermögen, in dunklen Räumen mit der richtigen Feuchtigkeit und bei konstanten Temperaturen zwischen 14 und 19°C.

Charakter
Die Trester aus dem Nebbiolo für Barbaresco DOCG stammen aus dem Gebiet der Langhe, in dem der Weinanbau eine seiner höchsten Ausdrucksformen gefunden hat. Der daraus hervorgehende Grappa präsentiert sich mit einer aussergewöhnlichen und faszinierenden Ausgewogenheit, die auf der Lagerung des Tresters in unterirdischen Gräben und auf der langen Reifezeit im Holz beruht.